Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Behandlungsablauf 

 

Der Vorteil einer mobilen Praxis liegt darin Ihr Tier in seiner gewohnten Umgebung behandeln zu können, hier fühlt es sich meistens am wohlsten und kann sich besser auf die Behandlung einlassen.

Bitte bringen Sie genügend Zeit mit, da eine Behandlung schon einmal bis zu zwei Stunden oder sogar länger dauern kann, vor allem bei der Anamnese und Erstbehandlung ist dies meist der Fall.

Zu einer gründlichen Anamnese gehört unter anderem die Überprüfung und Abklärung von Haltung-, und Nutzung, Equipment, Fütterung, Krankheitsgeschichte, tierärztlicher Diagnose, Gangbild (bei Pferden ggfs. auch unter dem Sattel, je nach vorhandenem Problem). Hierbei ist jede noch so unwichtig erscheinende Information von Bedeutung.

 

Während einer Behandlungseinheit kann es vorkommen, auch wenn die Physiotherapie eine sanfte Behandlungsmethode ist, daß z. B. beim lösen einer Blockade oder bei starken Muskelverspannungen Ihr Tier versucht sich zu entziehen. Dies darf es auf jeden Fall. Bitte versuchen Sie nicht es zum ruhigen stehen zu zwingen oder es krampfhaft festzuhalten, dies würde genau das Gegenteil bewirken von dem was wir eigentlich beabsichtigen. Die Behandlung soll für Entspannung sorgen und den Schmerz nehmen und nicht unangenehm werden. Die meisten Tiere merken schnell, daß ein kurzzeitig auftretender Schmerz sofort in einen Wohlfühlschmerz übergeht, der dann komplett verschwindet und Ihnen geholfen wird und lassen sich dann gerne auf eine Behandlung ein.

 

Positive Anzeichen für einen Behandlungserfolg beim Pferd sind zum Beispiel:

  • ein tief gehaltener Hals und Kopf
  • Abkauen
  • ein sanftes ( halb oder ganz geschlossenes ) Auge
  • ein Einknicken der Beine ( Schildern )
  • Abschnauben oder Gähnen
  • Hängen der Unterlippe
  • Nüsternzittern

Bitte beachten Sie bei einem Behandlungstermin für Ihr Pferd, daß dieses trocken und geputzt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Positive Anzeichen für einen Behandlungserfolg beim Hund sind zum Beispiel:

  • eine tiefe, gleichmäßige Atmung
  • eine entspannte Körperhaltung
  • der Versuch, die Hand des Therapeuten zu belecken oder zu beknabbern
  • eigene Körperpflege
  • einschlafen

Bitte beachten Sie bei einem Behandlungstermin für Ihren Hund, daß dieser sich vorher kurz gelöst hat.

 

 

 

 

 

Sollten Sie noch weitere Fragen zu dem Behandlungsablauf haben, können Sie mich gerne kontaktieren.